Bach-Blütentherapie bei Tieren

Man sagt, Tiere sind Seelenwesen und ihren Empfindungen viel unmittelbarer ausgeliefert als der Mensch. Die Praxis hat gezeigt, dass Tiere oft besonders rasch auf die positiven Impulse der Bach - Blüten reagieren, so dass eine Harmonisierung häufig innerhalb kurzer Zeit erreicht ist. So kann z. B. ein scheues und ängstliches Tier mit Hilfe der Bach - Blüte Mimulus in wenigen Tagen seine Furchtsamkeit überwinden und Mut und Vertrauen entwickeln.

Die Therapiedauer ist also deutlich kürzer als beim Menschen. Im Gegensatz zum Menschen hat das Tier allerdings nicht die Chance, bewusst an der Überwindung seiner seelischen Fehlhaltungen mitzuarbeiten. Zuchtbedingte "Charakterfehler" lassen sich mit Hilfe der Bach - Blüten nur begrenzt beeinflussen, häufig erweisen sie sich sogar als therapieresistent.

Wer seinem Tier mit Bach - Blüten helfen möchte, sollte immer abklären, ob das Verhalten organische Ursachen hat. Die Bach - Blütentherapie will und kann keine ärztliche oder tierärztliche Untersuchung und Behandlung ersetzen. Verabreichen Sie die Bach - Blüten nur dann, wenn das Tier tatsächlich erkennbar negative Verhaltens - und Gemütssymptome zeigt (z.B. ängstlich, nervös, zurückhaltend oder wild, ungestüm,

aggressiv). Tierbehandler und Tierhalter berichten über gute Erfolge mit Bach - Blüten vor allem bei akuten "psychischen" Störungen (z.B. Ängste, Aggressivität), Verhaltensstörungen (z.B. Unsauberkeit, Eingliederungsprobleme), bei Notfällen aller Art und als "seelische" Unterstützung in schwierigen Situationen wie z.B. Arztbesuch oder Geburt.

Die richtigen Bach-Blüten für ihr Tier:

Wie beim Menschen, geht man auch bei Tieren vom akuten negativen Gemütszustand aus.Natürlich kann man seine Katze nicht fragen, wie sie sich gerade fühlt. Tiere zeigen aber neben ihrer Art - und Rassenmerkmalen meist einen recht individuellen Charakter, den man nur genau beobachten muss. Die meisten Tierhalter kennen ihn auch sehr genau. Abweichungen vom Normalverhalten werden dann schnell erkannt und offensichtlich: Reagiert das Tier ängstlich oder eher wild und ungestüm? Zieht es sich zurück? Ist es nervös, zurückhaltend oder aggressiv, usw.? Meist wird man sich für eine Kombination mehrerer Blüten entscheiden, da die Symbole auf verschiedene Bach - Blüten hinweisen

Schüsslersalze
Edward Bach